Was geht – in 10 Stunden?

Das 10 Stunden Web-Experiment

Kosten von Webseiten vorab zu schätzen ist schwierig.

Denn meist bedeuten kleine, individuelle Features mehr Realisationsaufwand, als vermeintlich aufwändige Funktionen. Denn für gängige Anforderungen existieren meist fertige Lösungen, die „nur noch“ an den Bedarf angepasst werden müssen.

Zum anderen wissen die meisten Kunden am Beginn der Realisation einer Webseite oft noch nicht genau, was für Features sie wünschen. Oft ist dies ja auch von den hierdurch entstehenden Realisationskosten abhängig.

In jedem Fall muss eine Annäherung zwischen Dienstleister und Kunde statt finden. Hierzu ist es wichtig einen Überblick über den Markt und die vielen verfügbaren Plattformen und Lösungsansätze zu haben. Ich bemühe mich frühzeitig eine Balance zwischen den Vorstellungen, Wünschen und dem Budget des Kunden mit den Möglichkeiten und geeigneten Realisationswegen herzustellen. Ohne einen Einblick in alle nötigen Bereiche und die Kooperation mit spezialisierten Partnern ist dies nicht möglich.

Was dabei heraus kommt, wenn ein Generalist die Vorgabe hat, eine komplette Webseite selbst und ohne Zuhilfenahme von Spezialisten an den Start zu bringen und zwar innnerhalb von 10 Stunden, das dokumentiere ich auf meiner Webseite 10stunden.de.

Von der Idee, bis zur Veröffentlichung der kompletten Seite stand ein Zeitvolumen von insg. exakt 10 Arbeitsstunden zur Verfügung.

Warum RL5?

Warum heißt diese Webseite RL5.de – was soll das bedeuten?

  • RL das sind meine Initialen, sie stehen für Ralph Lindner.
  • 5 – war meine beliebteste Note im Fach Latein.

So einfach ist das. Merken Sie sich einfach meinen Namen – und meine Lateinnote.